Programm November

Schloss aus Glas

Spieltermine:
Donnerstag, den 16.11.2017 um 17:00 Uhr  &  20:00 Uhr
Mittwoch, den
22.11.2017 um 20:00 Uhr
Zur Reservierung

Regie: Destin Daniel Cretton
Darsteller: Brie Larson, Woody Harrelson, Naomi Watts
Spieldauer: 128 Minuten
FSK: ab 12 Jahre

Inhalt:
Jeannette und ihre Geschwister wachsen in einer unkonventionellen Familie ohne Sicherheit auf, in der sie schnell erwachsen werden müssen. Mutter Rose Mary interessiert sich mehr für ihre Kunst als für das Wohl ihrer Kinder, Vater Rex ist Alkoholiker und spielsüchtig, hat nie lange einen Job und so ziehen sie immer wieder um, haben kaum Geld zum Leben. Rex tröstet seine Kinder mit der Aussicht, dass sie gemeinsam einmal ein Schloss aus Glas bauen werden. Als Jeannette erwachsen ist, klammert sie sich an ein Leben, das im Gegensatz zu dem ihrer Kindheit steht.

Berührendes, top besetztes Drama nach Jeannette Walls‘ gleichnamigen autobiographischem Bestseller, der von Destin Daniel Cretton subtil zwischen Sozialdrama und Märchen in Szene gesetzt wurde.

Vorwärts Immer!

Spieltermine:
Donnerstag, den 23.11.2017 um 17:00 Uhr  &  20:00 Uhr
Mittwoch, den
29.11.2017 um 20:00 Uhr
Karten erhältlich ab Dienstag, den 21.11.2017

Regie: Franziska Meletzky
Darsteller: Jörg Schüttauf, Josefine Preuß, Devid Striesow
Spieldauer: 98 Minuten
FSK: ab 12 Jahre

Inhalt:
Ost-Berlin, am Morgen des 9. Oktober 1989: Der berühmte Schauspieler Otto Wolf (Jörg Schüttauf) steckt in den Proben für ein geheimes Theaterstück mit dem Titel „Vorwärts immer“, in dem er Erich Honecker auf der Bühne verköpert. Von Kontakten erfährt Otto eine schockierende Nachricht: Die für den Abend in Leipzig geplanten Demonstrationen gegen das DDR-Regime sollen mit aller Gewalt niedergeschossen werden - und seine schwangere Tochter Anne (Josefine Preuß) ist gerade auf dem Weg dorthin! Also fassen Otto und seine Kollegen einen waghalsigen Plan: Solange der „echte“ Erich Honecker in Wandlitz auf der Jagd ist, soll Otto als „falscher“ Honecker das Zentralkomitee betreten und den Schießbefehl auf Leipzig zurücknehmen.
Ein turbulentes Spiel auf Zeit beginnt, bei dem Otto nicht nur dem Zentralkomitee gefährlich nahekommt, sondern auch der echten Margot Honecker...

Programm Dezember

Happy End

Spieltermine:
Donnerstag, den 30.11.2017 um 17:00 Uhr  &  20:00 Uhr
Mittwoch, den
06.12.2017 um 20:00 Uhr
Karten erhältlich ab Dienstag, den 28.11.2017

Regie: Michael Haneke
Darsteller: Isabelle Huppert, Jean-Louis Trintignant, Mathieu Kassovitz
Spieldauer: 108 Minuten
FSK: ab 12 Jahre

Inhalt:
Familie Laurent betreibt eine boomende  Baufirma – das Fundament des Erfolgs aber bröckelt: Die resolute Patriarchin und Chefin Anne, mit dem Anwalt Lawrence Bradshaw  erheiratet, hat ihren Sohn Pierre zum Managing Director gemacht, doch der ist bei weitem nicht kompetent genug für seine Aufgabe. Auch rein privat gibt es Probleme: Annes Bruder Thomas, ein Arzt, der ebenfalls in der Mehrgenerationen-Villa wohnt, soll sich plötzlich um seine zwölfjährige Tochter Eve kümmern – die zieht zu ihm, nachdem ihre Mutter versucht hat, sich umzubringen. Eve fühlt sich in ihrer neuen Umgebung mit dem Papa und dessen neuer Frau Anaïs samt Kleinkind einsam und fremd. Dann unternimmt auch Georges, der verbitterte alte Vater von Anne und Thomas, einen Selbstmordversuch…

Die Unsichtbaren - Wir wollen leben

Spieltermine:
Donnerstag, den, 07.12.2017 um 17:00 Uhr  &  20:00 Uhr
Mittwoch, den
13.12.2017 um 20:00 Uhr
Karten erhältlich ab Dienstag, den 05.12.2017

Regie: Claus Räfle
Darsteller: Max Mauff, Alice Dwyer, Ruby O. Fee
Spieldauer: 110 Minuten
FSK: ab 12 Jahre

Inhalt:
Berlin wird 1943 für „judenrein“ erklärt. Doch einige junge Juden leben dort noch. Ihnen gelingt es unsichtbar für die Behörden zu sein, wie Hanny, die sich die Haare blondiert und versucht in der Menge unterzugehen oder Cioma, der Pässe fälscht und damit etliche rettet. Eugen verteilt nachts Flugblätter. Tagsüber trägt er die Uniform der Hitlerjugend. Ruth tarnt sich als Kriegswitwe und arbeitet bei einem NS-Offizier. Sie alle haben Vertraute, die ihre wahre Identität kennen, ihnen helfen und damit ihr Leben riskieren.

Mit dem Prädikat besonders wertvoll versehenes Drama, das auf Zeitzeugenberichten beruht, die ebenso wie Archivmaterial geschickt zwischen Spielszenen montiert sind und in einer emotionalen Geschichte ein kaum bekanntes Kapitel des jüdischen Widerstands schildern.

The Square

Spieltermine:
Donnerstag, den 14.12.2017 um 17:00 Uhr  &  20:00 Uhr
Mittwoch, den
20.12.2017 um 20:00 Uhr
Karten erhältlich ab Dienstag, den 12.12.2017

Regie: Ruben Östlund
Darsteller: Claes Bang, Elisabeth Moss, Dominic West
Spieldauer: 151 Minuten
FSK: ab 12 Jahre

Inhalt:
Christian Nielsen ist der Chefkurator des X-Royal-Museums in Stockholm und steckt aktuell mitten in den Vorbereitungen für eine Installation mit dem Namen „The Square“. Hinter diesem Namen verbirgt sich eine Freifläche, auf der sich jeder humanitär und zuvorkommend verhalten soll und auf der jeder die Hilfe bekommen soll, die er benötigt. Doch die Vorbereitungen werden durch eine Reihe von Ereignissen erschwert. Zum einen wird Christian Opfer einer Gruppe von Trickdieben und offenbart bei dem Versuch, seine Wertsachen zurückzubekommen, dass er doch nicht so frei von Vorurteilen ist, wie er gerne wäre. Zum anderen entwickelt sich die Werbekampagne für „The Square“ nicht so, wie Christian es gerne hätte, und auch die Affäre mit der amerikanischen Kunstjournalistin Anne läuft nicht besonders gut…

 

Programm Januar

Detroit

Spieltermine:
Donnerstag, den 11.01.2018 um 17:00 Uhr  &  20:00 Uhr
Mittwoch, den
17.01.2018 um 20:00 Uhr
Karten erhältlich ab Dienstag, den 09.01.2018

Regie: Kathryn Bigelow
Darsteller: John Boyega, Will Poulter, Algee Smith
Spieldauer: 143 Minuten
FSK: ab nb Jahre

Inhalt:
Detroit, 1967: Die schwarze Bevölkerung leidet bereits seit vielen Jahren unter Diskriminierung und sozialer Ungerechtigkeit. An einem hitzigen Sommertag eskaliert der Konflikt schließlich und Straßenschlachten brechen aus – ganze fünf Tage halten die Unruhen an, bei denen Soldaten als Unterstützung der Sicherheitskräfte in die Stadt einrücken. Mitten in diesem unübersichtlichen Geschehen werden eines Abends Schüsse aus dem überwiegend von Schwarzen bewohnten Algiers Motel gemeldet, das daraufhin von Polizei und Militär gestürmt wird. Ein Gast stirbt dabei und die folgenden Ermittlungen eskalieren schnell, als die Polizisten unter Führung des Streifencops Philip Kraussbeginnen, die Gäste, darunter Sänger Larry, dessen bester Freund Fred und Wachmann Melvin Dismukes, in Verhören mit brutalen Mitteln unter Druck zu setzen…

Battle of the Sexes - Gegen jede Regel

Spieltermine:
Donnerstag, den 18.01.2018 um 17:00 Uhr  &  20:00 Uhr
Mittwoch, den
25.01.2018 um 20:00 Uhr
Karten erhältlich ab Dienstag, den 16.01.2018

Regie: Jonathan Dayton, Valerie Faris
Darsteller: Emma Stone, Steve Carell, Andrea Riseborough
Spieldauer: 122 Minuten
FSK: ab 0 Jahre

Inhalt:
Der einstige Tennischamp Bobby Riggs, ein geborener Showman, der sich mit Wonne als „chauvinistisches Machoschwein“ inszeniert, fordert 1973 die seinerzeit beste Tennisspielerin der Welt, Billie Jean King, zum Match heraus, um zu beweisen, das auch ein untrainierter, in die Jahre gekommener Mann jede Frau der Welt auf dem Court schlagen kann. King wird ihrerseits von ihrer Managerin zur Galionsfigur einer neuen Frauentennistour aufgebaut.

Verblüffende Komödie über einen berühmten Tennis-Showkampf im Jahr 1973, die das „Little Miss Sunshine“-Macherpaar Jonathan Dayton und Valerie Faris nach einem wunderbaren Drehbuch von Simon Beaufoy mit zwei wunderbaren Stars in Szene setzen: Steve Carell und Emma Stone in ihrer ersten Rolle nach ihrem Oscar-Triumph mit „La La Land“.

Madame

Spieltermine:
Donnerstag, den 25.01.2018 um 17:00 Uhr  &  20:00 Uhr
Mittwoch, den
31.01.2018 um 20:00 Uhr
Karten erhältlich ab Dienstag, den 23.01.2018

Regie: Amanda Sthers
Darsteller: Toni Collette, Harvey Keitel, Rossy de Palma
Spieldauer: 91 Minuten
FSK: ab 0 Jahre

Inhalt:
Das reiche amerikanische Paar Anne und Bob ist erst vor Kurzem nach Paris gezogen und
möchte ein großes Dinner veranstalten, zu dem zwölf ausgewählte Gäste aus der französischen, amerikanischen und englischen High Society eingeladen sind. Doch dann stößt auch Steven, Bobs Sohn aus erster Ehe, zu der Party. Dreizehn Gäste an einem Tisch sind für die abergläubische Anne aber vollkommen inakzeptabel, weshalb sie kurzerhand ihre Hausangestellte Maria darum bittet, ebenfalls teilzunehmen und sich als reiche spanische Freundin auszugeben. Doch dabei verdreht Maria dem britischen Kunsthändler David den Kopf. Anne versucht verzweifelt, alles wieder ins Lot zu bringen, während Maria sich in ihrer neuen Rolle langsam sehr wohl fühlt...